Andreas Rebers (DE)

„Amen“

 

Foto: Janine Guldener
Foto: Janine Guldener

Puschkinhaus | 19.09.2017 | 19.30 Uhr | Theatersaal

Von der Presse als verbale Abrissbirne gefeiert, beschwört Andreas Rebers mit seinen „Arbeiterliedern“ bitterböse Pointen herauf. Zusammen mit Urban Priol, Bruno Jonas oder Georg Schramm macht er die Kabarett und TV-Bühnen im Lande unsicher. „Amen” ist das Extrakt aus langjähriger Gemeindearbeit, aktuellen Studien und friedlicher Ökumene von München über Wien bis Bagdad.

 

Rebers setzt sich mit erhellender Schwarzmalerei und heiligem Zorn gegen religiöse Dogmen, Doofheit und politische Manipulation zur Wehr. In einer Zeit, in der wir vor Lügenpresse, Hass und Angst nicht mehr ein noch aus wissen, hält Reverend Rebers uns seinen ultimativen Gottesdienst. Dazu gibt es tanzbare Kapitalismus Kritik mit Frau Flüchtling, Frau Hammer und Gästen aus längst vergangenen Zeiten.

 

andreasrebers.de

Puschkinhaus | Kardinal-Albrecht-Str. 6 | 06108 Halle