Trio Akk:zent (AT)

„next generation“

Foto: Nian Wiesner
Foto: Nian Wiesner

 

Phonokel Halle | 20.09.2017 | 19.30 Uhr

Dass dieses Trio im Rahmenprogramm landet, ist lediglich den Tourdaten geschuldet:

 

Die Unbekümmertheit der ebenso exzellenten wie jungen Musikern des trio akk:zent ist eines ihrer herausragenden Merkmale. So vereinen sie die Stiloffenheit, die das Akkordeon ohnehin mit sich bringt und den Facettenreichtum der vier Saxophone mit reifer Leichtigkeit und jugendlichem Ernst, entlocken den tongewaltigen Instrumenten Musik, die wohl irgendwo im Grenzbereich oder gar außerhalb der Grenzen zwischen Worldmusic, Jazz, Pop, Neuer Musik und Techno liegt.


Akkordeonrock, Minimallounge oder akustischer Ethnofunk heißt es dann, wenn sich eine groovige Minimalmusic-Nummer als Akkordeontechnostück entpuppt, der Pop als ironisch springender Jazz daherkommt, atonale Klänge sich mit orchestralen Klängen abwechseln, und man beim Tango nicht weiß, ob er jetzt argentinisch, französisch oder gar fernöstlich ist.

 

Besetzung:

Paul Schuberth: Akkordeon, Komposition
Johannes Münzner: Akkordeon, Steirische Ziehharmonika, Didgeridoo
Victoria Pfeil: Saxophone

 

trioakkzent.com

Phonokel Halle | Große Brunnenstraße 20 | 06114 Halle

Eintritt frei im Rahmen der Akkordeonrallye

Die Akkordeonrallye wird ermöglicht

mit Unterstützung der